Anna Stolz

Pressemitteilungen

21.02.2017

Vetter: Missbrauch von K.-o.-Tropfen verhindern – Betäubungsmittelgesetz anpassen

Zum Antrag der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion „Missbrauch von K.-o.-Tropfen verhindern“, erklärt der gesundheitspolitische Fraktionssprecher Dr. Karl Vetter:

 

„Warum sollen K.-o.-Tropfen, mit denen Hunderte von Frauen und Männern jedes Jahr willenlos gemacht werden, um Straftaten wie Vergewaltigung und Raub zu erleichtern, frei verkäuflich sein? Wir FREIE WÄHLER fordern, dass diese Mittel unter das Betäubungsmittelgesetz fallen und nur in vergällter Form legal veräußert werden dürfen. Auf diese Weise merken die Opfer wegen des veränderten Geschmacks, dass etwas in ihrem Getränk ist und können noch reagieren. Der industrielle Nutzen als Reinigungs- und Lösungsmittel ist auf diese Weise dennoch weiterhin möglich, deshalb muss der Gesetzgeber jetzt handeln.“

Hinweis: Den erwähnten Antrag finden Sie unten links, unter „Weitere Informationen“.

Pressemitteilungen Archiv